Immobilienkaufvertrag

  • Ausgefüllter Informationsbogen
  • Die Steuer-Identifikationsnummer. Bitte beachten, dass Ihre Steuer-ID nicht identisch mit der Steuernummer ist. Ihre Steuer-Identifikationsnummer können Sie entweder Ihrem Einkommenssteuerbescheid oder der Lohnsteuerbescheinigung entnehmen. Falls Ihnen Ihre Steuer-Identifikationsnummer nicht bekannt sein sollte oder verloren gegangen ist, können Sie diese beim Bundeszentralamt für Steuern erneut beantragen.
  • Vom Käufer den Grundschuldbestellungsauftrag der finanzierenden Bank. Falls Ihnen zum Tag der Beurkundung kein Grundschuldbestellungsauftrag Ihrer Bank vorliegt, kann dieser auch nachträglich beurkundet werden. Jedoch ist hierbei zu beachten, dass die Finanzierungssumme erst nach einer erfolgreichen Beurkundung von der Bank ausgezahlt wird.
  • Löschungsunterlagen (Angaben zum Darlehen und Ansprechpartner) der zu löschenden Grundbuchbelastungen des Verkäufers. Bei Bedarf können die Löschungsunterlagen durch unseren Notar in Darmstadt angefragt werden. Wenden Sie sich hierfür bitte an unser Notarbüro.
  • Grundbuchdaten (Blatt, Flur und Flurstück). Diese können Sie auch einem älteren Grundbuchauszug oder Kaufvertrag entnehmen. Sollten Ihnen keine Daten vorliegen, wenden Sie sich hierfür an den zuständigen Notar in Darmstadt. Zusammen können die Grundbuchdaten über die genaue Adresse des Grundstücks ausfindig gemacht werden. Ansonsten haben Sie auch die Möglichkeit einen Grundbuchauszug über Ihr zuständiges Amtsgericht zu beantragen. Im Orts- und Gerichtsverzeichnis können Sie Ihr zuständiges Gericht finden.

Übergabevertrag

  • Ausgefüllter Informationsbogen
  • Die Steuer-Identifikationsnummer (elfstellige Nummer). Bitte beachten, dass Ihre Steuer-ID nicht identisch mit der Steuernummer ist. Ihre Steuer-Identifikationsnummer können Sie entweder Ihrem Einkommenssteuerbescheid oder der Lohnsteuerbescheinigung entnehmen. Falls Ihnen Ihre Steuer-Identifikationsnummer nicht bekannt sein sollte oder verloren gegangen ist, können Sie diese beim Bundeszentralamt für Steuern erneut beantragen.
  • Löschungsunterlagen für zu löschende Grundbuchbelastungen. Bei Bedarf können die Löschungsunterlagen durch unseren Notar in Darmstadt angefragt werden. Wenden Sie sich hierfür bitte an unser Notarbüro.
  • Verkehrswert bzw. Brandversicherungswert des Übertragungsobjekts.
  • Letztbekannter Grundbuchauszug bzw. Grundbuchdaten (Blatt, Flur und Flurstück). Diesen können Sie einem älteren Grundbuchauszug oder Kaufvertrag entnehmen. Sollten Ihnen keine Daten vorliegen, wenden Sie sich hierfür an den zuständigen Notar in Darmstadt. Zusammen können diese Daten über die genaue Adresse des Grundstücks ausfindig gemacht werden. Ansonsten haben Sie auch die Möglichkeit Ihr zuständiges Amtsgericht einen Grundbuchauszug zu beantragen. Im Orts- und Gerichtsverzeichnis können Sie Ihr zuständiges Gericht finden.

 

Testament und Erbvertrag

Für den Notartermin in Darmstadt benötigen wir unter anderem einen ausgefüllten Informationsbogen mit allen notwendigen Angaben zum Testierenden. Im Informationsbogen zur Gestaltung eines Testaments und Erbvertrags wird auch die Geburtsregisternummer abgefragt. Diese ist im Stammbuch oder auf der Geburtsurkunde zu finden. Sollte Ihnen Ihre Geburtsregisternummer nicht bekannt sein, können Sie diese auch bei Ihrem zuständigen Standesamt beantragen. Den Informationsbogen können Sie vorab in Ruhe online ausfüllen. Zum Online-Formular gelangen Sie hier.

Bitte bringen Sie, falls vorhanden, bereits errichtete Testamente, Erbverträge und Eheverträge mit. Darüber hinaus können Sie sich vorab Gedanken zu einer möglichen Vermögensaufstellung machen.

 

Erbschein

Die Protokollierung des Erbscheins beim Notar in Darmstadt hat gegenüber der Beantragung beim Nachlassgericht den Vorteil, dass das Verfahren weniger Zeit in Anspruch nimmt als die Beantragung beim Nachlassgericht.

Für die Protokollierung des Erbscheins werden folgende Dokumente benötigt:

  • Sterbeurkunde des/der Verstorbenen.
  • Testament oder Erbvertrag
  • Bei nicht vorhandenen Testamenten: Geburts- oder Sterbeurkunden von Kindern, Ehegatten, Eltern und Geschwistern, Heiratsurkunde des/der Verstorbenen, ggf. Scheidungsurteil. Die Dokumente werden als Original oder beglaubigte Abschrift benötigt.
  • Vermögensaufstellung des Nachlasses. Bei Bedarf können Sie eine Vermögensaufstellung mit dem zuständigen Notar in Darmstadt vornehmen.

Gesellschaftsgründung

Bitte beachten Sie, dass zum Tag der Beurkundung von allen Beteiligten ein gültiger Lichtbildausweis (Personalausweis oder Reisepass) vorliegen muss. Wenden Sie sich an den zuständigen Notar in Darmstadt, falls einer der Ausweise abgelaufen sein sollte oder verloren gegangen ist.

Für die Gesellschaftsgründung benötigen wir neben dem Lichtbildausweis aller Beteiligten einen ausgefüllten Informationsbogen, in dem alle notwendigen Daten zur Gesellschaft, den Gründern (Gesellschafter) sowie Geschäftsführern eingetragen sind. Den Informationsbogen können Sie vorab in Ruhe online ausfüllen. Zu dem Online-Formular gelangen Sie hier.
 

Änderung des Gesellschaftsvertrages

Für die Vorbereitung zur Änderung des Gesellschaftsvertrages bei Ihrem Notar in Darmstadt benötigen Sie ggf. zudem folgende Informationen und Unterlagen:

  • Ausgefüllter Informationsbogen
  • Aktuelle Gesellschafterliste
  • Aktuelle (letzte) Fassung des Gesellschaftervertrages
  • Bei Immobilienvermögen der Gesellschaft: Grundbuchdaten (Blatt, Flur und Flurstück). Diesen können Sie einem älteren Grundbuchauszug oder Kaufvertrag entnehmen. Sollten Ihnen keine Daten vorliegen, wenden Sie sich hierfür an den zuständigen Notar in Darmstadt. Zusammen können diese Daten über die genaue Adresse des Grundstücks ausfindig gemacht werden. Ansonsten haben Sie auch die Möglichkeit bei Ihrem Zuständigen Amtsgericht einen Grundbuchauszug zu beantragen. Im Orts- und Gerichtsverzeichnis können Sie Ihr zuständiges Gericht finden.
     

Anteilsübertragung oder Umwandlung (z.B. GmbH)

Zur Anteilsübertragung oder Umwandlung der Gesellschaft wird unter anderem ein ausgefüllter Informationsbogen mit allen notwendigen Angaben der Gesellschaft sowie Gesellschafterdaten benötigt. Den Informationsbogen können Sie vorab in Ruhe online ausfüllen. Zum Online-Formular gelangen Sie hier.

Für die Vorbereitung der Beurkundung des Kaufvertrages bei Ihrem Notar in Darmstadt benötigen Sie ggf. zudem folgende Informationen und Unterlagen:

  • Schlussbilanz/Zwischenbilanz, wenn hierauf Bezug genommen werden soll
  • Aufstellungen zu übergehenden Aktiva und Passiva
  • Aufstellung zu übergehenden Arbeitnehmerverhältnissen
     

ehevertrag

Vor der Beurkundung eines Ehevertrags empfehlen wir ein Beratungsgespräch, in dem unsere Notare in Darmstadt mit Ihnen gemeinsam individuelle Regelungen für Ihren Ehevertrag besprechen. So können Sie sich vorab unter anderem über mögliche Inhalte wie Gütertrennung, Unterhalt, Sorgerecht, Versorgungsausgleich und Erbrecht Gedanken machen.

Sie hatten noch kein Beratungsgespräch bei einem unserer Notare? Nutzen Sie gerne unsere Online Terminbuchungsplattform und buchen einen für Sie passenden Beratungstermin.

Beratungstermin vereinbaren

Je nach Gestaltung des Ehevertrags werden zur Beurkundung folgende Unterlagen benötigt

Heiratsurkunde

Geburtsurkunden beider Ehegatten und falls vorhanden der Kinder

Falls bereits vorhanden: bestehende Ehevertrag, Erbvertrag oder Testament

Vermögensaufstellung (Gegenüberstellung Aktivvermögen und Verbindlichkeiten mit ungefähren Werten)

Vorhandene Versicherungsverträge

Bei vorhandenem Grundbesitz: Grundbuchauszug oder Eintragungsnachricht. Sollten Ihnen keine Daten vorliegen, ist Ihnen der zuständige Notar in Darmstadt gerne behilflich.